10.06.2022

Neuauflage des Hussitentalers zum Hussitenfest!

30 Jahre Hussitenfest der Neuzeit: Designt wurde das diesjährige Talermotiv von Schülerinnen und Schülern des beruflichen Gymnasiums des OSZ I Barnim im Leistungskurs Gestaltungs- und Medientechnik. (Bild: 1/2)

Pressemitteilung der BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH

Pünktlich zum zweiten Juni-Wochenende und Hussitenfest erscheint die achte Auflage des Hussitentalers. Symbolisch wurde der erste Hussitentaler am 8. Juni vor dem Steintor an die Stadt Bernau übergeben. Anlässlich der Wiederbelebung des Hussitenfests vor dreißig Jahren, würdigt der Taler in diesem Jahr das besondere Jubiläum.

Der Hussitentaler ist ein geschäftsunabhängiger Wertgutschein in Form einer hochwertig geprägten Kupfermünze. Er hat einen Wert von je zehn Euro und ist wie Bargeld zu verwenden. Der Gutschein hat eine Gültigkeit von drei Jahren ab Kaufdatum und kann gegenwärtig in über 25 Geschäften der Bernauer Innenstadt eingelöst werden. Dabei reichen die Angebote von Gastronomie über Mode und Freizeit bis hin zu Serviceleistungen und Waren des täglichen Bedarfs. Ziel des Projektes ist es, das Zentrum der Stadt zu beleben und die Kaufkraft zu bündeln. Designt wurde das diesjährige Talermotiv von Schülerinnen und Schülern des beruflichen Gymnasiums des OSZ I Barnim im Leistungskurs Gestaltungs- und Medientechnik. Talerentwürfe erarbeiteten Milena Angres, Luca Filigno, Eric Fischer, Constantin Gruss, Cedrik Hannemann, Leon Hofmann, Jackie Joel Hofmeister, Ulrike Klug, Simeon Metzke, Anton Pozniak, Lea Schnurawa, Linda Tittel, Max Urban, Paul Weigelt sowie Yasmin Winkler.

Das Hussitenfest geht auf einen Feldzug der Hussiten vor genau 590 Jahren zurück, in dem sie die Mark Brandenburg angriffen und auch nach Bernau gelangten.

Was vom 23. bis 27. April geschah, lässt sich jedoch nicht genau sagen. Eine kleinere Abteilung wird versucht haben, Bernau auf ihrem Streifzug einzunehmen. Dies gelang nicht und so waren die Bernauerinnen und Bernauer über den Abzug der Hussiten natürlich froh. Sie dankten Gott und feierten. Die Form des Feierns hat sich über die Jahrhunderte hinweg verändert. Aus Dankprozessionen wurden Volksfeste, Festumzüge und Festspiele. Lange Pausen in der Tradition und ideologische Vereinnahmungen des Festes veränderten sein Gesicht und ließen es fast in Vergessenheit geraten. Nach der politischen Wende in Deutschland ließen die Bernauerinnen und Bernauer 1992 dann die Festspieltradition wieder aufleben. Schnell etablierte sich das Hussitenfest zu einem beliebten Volksfest. Nach den coronabedingten zweijährigen Pause wird dieses Jahr am zweiten Juni-Wochenende wieder gefeiert. Bernau lädt zu einer Zeitreise in die Geschichte ein. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf ein Fest mit großem Festumzug, Reiter- und Fußturnieren, Heerlager, Markt und vielem mehr freuen.

Der Hussitentaler wird innerhalb der Gebietskulisse „Aktives Stadtzentrum Bernau“ durch das Citymanagement organisiert. Ziel des Citymanagements ist es, die Attraktivität der Innenstadt zu stärken und deren Profil als wichtigen Wirtschaftsstandort im gesamten Barnim zu schärfen. Dabei steht eine enge Vernetzung aller Akteur*innen der Innenstadt, insbesondere der Gewerbetreibenden, im Vordergrund. Finanziert wird das Citymanagement für die Bernauer Innenstadt über Fördergelder im Rahmen der Städtebauförderung des Bund-Länder-Programmes „Lebendige Zentren“.

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmennur notwendige Cookies zulassen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Hinweis-Anzeige
Speichert ob die Hinweisfelder auf der Startseite angezeigt werden sollen oder nicht.
Google Website-Übersetzer
Dieses Widget übersetzt den Inhalt dieser Webseite in andere Sprachen. Es basiert auf der neuesten maschinellen Übersetzungstechnologie von Google.
ReadSpeaker
Mit Hilfe des ReadSpeaker webReader können Sie sich Inhalte auf dieser Webseite laut vorlesen lassen.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.